BADEBUDE
Weißenhäuser Strand an der Ostsee

Urlaub mit Hund am Weißenhäuser Strand und in der Hohwachter Bucht


Generell gilt:  

o  innerhalb von Ortschaften müssen Hunde immer an der Leine geführt werden

o  außerhalb der angegebenen Saisonzeiten darf der Hund auch außerhalb der offiziellen Hundestrände mit an den Strand  

Ob an einem Hundestrand Leinenpflicht herrscht oder nicht, legen die einzelnen Gemeinden selbst fest. Die bei Hundehaltern besonders beliebten Naturstrände liegen leider meist innerhalb eines Naturschutzgebietes, sodass zum Schutz der Wildtiere, grundsätzlich eine Leinenpflicht besteht. 
Doch insbesondere an weitläufigen Stränden und außerhalb der beliebten Seebäder gibt es Strandabschnitte an denen Hunde ungestört toben können. 


Es sollte Rücksicht auf die einheimische Tierwelt genommen und ein Jagdverhalten strikt unterbunden werden.
 

Weißenhäuser Strand:

Am Weißenhäuser Strand gibt es einen feinsandigen Abschnitt, der nur für Hunde  reserviert ist. Hier geht es ohne Leine an den Strand.
Der Hundestrand befindet sich zwischen Eitz und dem Ferienzentrum Weißenhäuser Strand direkt hinter dem Schloss Weißenhaus, Franz-Ernst-Str., 23758 Wangels.


Hohwacht:

Der Hundestrand befindet sich in Neu-Hohwacht ca. 150 m unterhalb der Steilküste. Breiter Sandstrand mit Buhnen, gut über die Promenade entlang des Südstrands zu erreichen.


Heiligenhafen:

Am östlichen Ende der Hohwachter Bucht befindet sich die Halbinsel Steinwarder. Hier finden Sie einen breiten, aber doch sehr steinigen Sandstrand vor.


Sehlendorf:

In Blekendorf-Sehlendorf befindet sich rechts vom Hauptstrand ein schöner ausgewiesener Hundestrand. Auch am Hundestrand können Strandkörbe gemietet werden. Für Hunde müssen Sie keine Gebühr entrichten.  

Nächstes Futterhaus: Kieler Chaussee  6, 23758 Oldenburg in Holstein

Geöffnet tägl.  9-19 Uhr

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram